Konturen

Konturen,
 
Umrisse (Ränder) eines Bildbereichs oder grafischen Objekts. In Illustrations- und Layoutprogrammen lassen sich die Ränder eines Objekts vielfältig manipulieren, beispielsweise können Strichstärke, Strichart (durchgezogen gestrichelt usw.) und Farbe beeinflusst werden.
 
In Bildbearbeitungsprogrammen sind Konturen die Bereiche des Bildes mit bedeutenden Farbübergängen. Diese Konturen können z. B. betont (auch mit anders farbigen Rändern versehen) oder schärfer nachgezeichnet werden. Dadurch kann ein blass wirkendes Bild kräftiger werden.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Konturen — ist eine seit 1979 herausgegebene Fachzeitschrift des Deutschen Ordens Suchthilfe zum Themenbereich Sucht und damit korrespondierenden sozialen Fragen. Themen Thematisch befasst sich die Zeitschrift mit Fragen zur Sucht im Bereich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Konturen — Konturenpl 1.abendfüllendeKonturen=üppigentwickelterBusen.⇨abendfüllend.1950ff. 2.jmdieKonturenverbessern=jmheftiginsGesichtschlagen.Hehlausdruck.1915ff. 3.jmdieKonturenverwischen=jmheftiginsGesichtschlagen.1930ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • kontúren — rna o prid. (ȗ) nanašajoč se na konturo; obrisen: konturna risba / konturna ostrina ◊ agr. konturno obdelovanje obdelovanje, pri katerem potekajo razori počez po pobočju in zavirajo odplakovanje …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • Elisabeth Schmitz — (1893–1977), Bild aus dem Nachlass, heute im Besitz des Hanauer Geschichtsvereins / Stadtarchiv Hanau …   Deutsch Wikipedia

  • Priorat Perrecy-les-Forges (Saône-et-Loire) — Das ehemalige Benediktinerpriorat Perrecy les Forges, von dem nur die heutige Pfarrkirche Saint Pierre et Benoit und einige wenige Klostergebäude erhalten sind, liegt am südöstlichen Rand der gleichnamigen französischen Ortschaft Perrecy les… …   Deutsch Wikipedia

  • Lithografie — Zigarettenwerbung, Lithografie um 1910 Die Lithografie oder Lithographie (von griech.: λίθος, lithos, „Stein“, und γράφειν, grafeïn, „schreiben“) ist das älteste Flachdruckverfahren und gehörte im 19. Jahrhundert zu den am meisten… …   Deutsch Wikipedia

  • Priorat Perrecy-les-Forges — Das ehemalige Benediktinerpriorat Perrecy les Forges, von dem nur die heutige Pfarrkirche Saint Pierre et Saint Benoît und einige wenige Klostergebäude erhalten sind, liegt am südöstlichen Rand der gleichnamigen französischen Ortschaft Perrecy… …   Deutsch Wikipedia

  • Frankokantabrische Höhlenkunst — Topographische Karte des frankokatabrischen Raumes; vergleicht man sie mit der anschließenden Karte, erkennt man die bevorzugte Lage der Bilderhöhlen an den Ausläufern von Gebirgszügen mit mächtigen, Höhlenbildung begünstigenden Kalkformationen… …   Deutsch Wikipedia

  • St-Martin de Chapaize — Die ehemalige Prioratskirche Saint Martin de Chapaize ist eine der schönsten Kirchen Burgunds. Sie steht inmitten des ländlichen Örtchens Chapaize, aus nur wenigen Häusern und Höfen, etwa 15 Kilometer westlich von Tournus (an der Saône) und etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Abbaye de Silvacane — Abtei Silvacane Fassade der Abteikirche Lage Frankreich …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.